Brennstoffzellen

Innovativ und effektiv

 

Eine einfache chemische Reaktion macht´s möglich. In Brennstoffzellen vereinigt sich Wasserstoff mit Sauerstoff aus der Luft zu Wasser. Hierbei wird Wärme freigesetzt. Den Wasserstoff gewinnen die Anlagen aus normalem Erdgas, das sie aus dem Gasnetz beziehen. Dies geschieht durch einen sogenannten Reformer, der die Kohlenwasserstoffe aus dem Erdgas durch Katalysatoren in Wasserstoff verwandelt.

 

Richtig interessant werden die Brennstoffzellen aber erst durch einen anderen Effekt: Bei der Reaktion entsteht neben der Wärme zusätzlich auch Strom. Die Zellen wandeln über 60 % der im Erdgas enthaltenen Energie in Elektrizität um. Verglichen mit der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme stoßen die Anlagen nur halb so viel Kohlendioxid aus.

 

Moderne Brennstoffzellen produzieren bis zu 13.000 kWh pro Jahr / 1.5 kWh Strom. Zusätzlich erwärmen die Zellen eine große Menge Wasser pro Tag – bis zu 200 Liter. Ein weiterer Vorteil: Brennstoffzell-Heizungen werden massiv von Bund und Ländern bezuschusst. Hier gibt es 4 Cent pro erzeugtem Kilowatt – egal, ob dieser verbraucht wird oder nicht. So sind Zuschüsse von über 12.000 Euro möglich. Wir ermöglichen den Einbau einer Brennstoffzelle – schnell und unkompliziert.

 

Die Carl Cordes GmbH kümmert sich komplett um die Zuschüsse sowie die Beantragung der Förderung. Wir empfehlen die Brennstoffzellen, weil sie nicht nur eine sehr leise Funktionsweise haben, sondern auch äußerst effizient arbeiten. Wir können eine Vielzahl von Erfahrungswerten mit dieser Technologie aufzeigen, da wir als zertifizierte Fachpartner eine Fülle von Anlagen erfolgreich installiert haben.

Gern beraten wir Sie dazu unverbindlich.